• Nachrichten
  • Sportarten

Bundesliga: Union Berlin gewinnt 2:1 gegen Sandhausen

Bundesliga: Union Berlin gewinnt 2:1 gegen Sandhausen

Da der SV Sandhausen konsequent auf Verteidigung setzte, gab es die nächste Chance für Union erst nach einer knappen halben Stunde, als Sebastian Polter ans Außennetz schoss. Auch Bochum und Sankt Pauli gelingen wichtige Heimerfolge.

Großer Jubel nach dem 2:0 für Union.

Union Berlin ist im Aufstiegskampf weiter dabei.

Koffer löst am Flughafen Berlin-Tegel ein Chaos aus
Die Polizei weist darauf hin, dass man immer gut auf sein Gepäck achtgeben und es nicht aus den Augen lassen sollte. Immer wieder lösen herrenlose Gepäckstücke an Flughäfen und Bahnhöfen der Hauptstadt Aufregung und Chaos aus.

EU billigt Verhandlungsleitlinien für den Brexit
Auf dem EU-Gipfel in Brüssel demonstrierten die 27 Regierungen ohne Großbritannien am Samstag dabei große Geschlossenheit. Die Irland-Frage sei zu lösen und sicher kein Stolperstein, genauso wie die Zypern-Frage, zeigte sich Kern überzeugt.

Europa reagiert erleichtert vor Richtungswahl in Frankreich
Sozialisten und Konservative haben ihre Wähler dazu aufgerufen, der Rechtspopulistin den Weg in den Elysée-Palast zu versperren. Falls ein Präsident keine Abgeordneten-Mehrheit hinter sich hat, würde das seinen Gestaltungsspielraum erheblich einschränken.

Der VfL Bochum hat sich dank einer fulminanten Aufholjagd gegen Dynamo Dresden aller Sorgen im Abstiegskampf entledigt.

Für die Eisernen trafen Philipp Hosiner (33.) und Damir Kreilach (54.), die zuvor nur eine von fünf Begegnungen gewonnen hatten. In der Tat war den Eisernen von Beginn an anzumerken, dass die Mannschaft um Kapitän Felix Kroos bemüht war, die jüngste 1:3-Niederlage beim VfB vergessen zu machen. Trotz des Anschlusstreffers durch Lucas Höler, der auf 1:2 verkürzte (76.), brachte der Hauptstadtklub das Ergebnis letztlich souverän über die Zeit. Thomas Eisfeld (50.), Marco Stiepermann (51.), Anthony Losilla (70.) und Görkem Saglam (89.) drehten die Partie für den VfL.

Der FC St. Pauli hat einen Riesenschritt in Richtung Klassenverbleib gemacht. Vor 29.546 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion erzielten der frühere St. Pauli-Profi John Verhoek (52./Eigentor), Mats Möller Daehli (56.) und Aziz Bouhaddouz (62.) die Tore für die Hanseaten, die sich mit 38 Punkten weiter von der Gefahrenzone absetzen konnten. Der FCH, der neben den Punkten Marcel Titsch-Rivero mit einer Gelb-Roten Karte wegen wiederholtes Foulspiels verlor (79.), dürfte mit seinen 40 Zählern bereits gerettet sein. (3.) gleich. Ein Paukenschlag gelang dem VfL Bochum, der gegen Dynamo Dresden ein 0:2 in einen 4:2-Sieg wandelte.

Lassen Sie Ihren Kommentar




Aktuelle Nachrichten



Empfohlen

BKA warnt vor Anschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte
Parteien | FDP stimmt sich auf Landtags- und Bundestagswahl ein
Internet-Zensur in der Türkei? | Erdogan sperrt offenbar Wikipedia
USA wollen Nordkorea im Atom-Streit noch stärker isolieren
Ausschreitungen in Babelsberg - Polizei verhindert Platzsturm
Umfragen: Union hält die SPD nach wie vor auf Abstand
Parteien: Große Zustimmung für FDP-Chef Lindner auf Bundesparteitag
86-Jährige Seniorin fällt auf Betrüger in Velten rein!
Polizei nimmt bewaffneten Mann in London fest
Erdbeben erschüttert Region Leipzig