• Nachrichten
  • Nationale

Kindermord von Herne: Zeuge will Marcel H. erkannt haben - Polizei sperrt

Kindermord von Herne: Zeuge will Marcel H. erkannt haben - Polizei sperrt

Das ist der Stand des Falls. "Wir fahnden so lange, wie es nötig ist", sagte eine Sprecherin. H. soll den Jungen unter einem Vorwand in sein Haus direkt nebenan gelockt haben. Bei seiner Tat könnte er sich an der rechten Hand verletzt haben. Das Kind war am Montagabend erstochen im Keller eines Nachbarhauses gefunden worden.

Die Ermittler gehen zudem Hinweisen auf ein mögliches weiteres Opfer nach. Ein Passant hatte die Polizei alarmiert, weil er glaubte, Heße dort gesehen zu haben. "Sie leistete mehr Widerstand als das Kind", heißt es in dem von den Ermittlern veröffentlichten Chattext. Auch von Folter ist in dem Auszug die Rede außerdem von Daten für Bank, Computer und Telefon des vermeintlichen Opfers. Die Polizei rief dazu auf, sich zu melden, falls im Umfeld eine Frau vermisst werde. Nach Angaben der Polizei hat sich der Verdacht bislang nicht bestätigt.

Die Polizei wies am Donnerstag darauf hin, dass eine Handverletzung des Täters nicht auszuschließen sei. Zur gleichen Zeit sei die Tat schon in einem anonymen Internet-Forum gepostet worden, sagte der Sprecher weiter. Ermitteln muss die Polizei nach dem Chat freilich trotzdem. Der mutmaßliche Täter, ein 19 Jahre alter Mann, ist nach Polizeiangaben auf der Flucht. Aufgrund der Utensilien neben diesem Körper könnte davon ausgegangen werden, dass das Foto in Deutschland entstanden ist.

Mehr zum Thema: Die wichtigsten Fragen zur Festnahme des mutmaßlichen Kindermörders Marcel H. Der anonyme Chatter behauptet, sich im Umkreis von 86 Kilometern zu befinden.

Читайте также: US-Bundesstaat Hawaii geht gegen Trumps neues Einreiseverbot vor

Bei der Fahndung nach dem Täter hat die Polizei am Mittwochmorgen eine Schule in dem etwa 15 Kilometer entfernten Wetter abgesperrt. Ein Großaufgebot sei vor Ort gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Sie sprach von einer reinen Vorsichtsmaßnahme. Allerdings könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich der mutmaßliche Mörder tatsächlich im Gebäude aufhalte.

Marcel H. verbrachte die Nacht zu Freitag in einer Polizeizelle.

Wegen der Großfahndung galten an Schulen und Kindergärten der Stadt Herne am Mittwoch besondere Sicherheitsvorkehrungen.

При любом использовании материалов сайта и дочерних проектов, гиперссылка на обязательна.
«» 2007 - 2018 Copyright.
Автоматизированное извлечение информации сайта запрещено.

Код для вставки в блог

Lassen Sie Ihren Kommentar